Cézanne Implantologisches Zentrum

Jahrelange Erfahrung

Innovationen in der Implantologie

Path 2Path 2Path 2Path 3Artboard 1Group 3Created by Gabriella Cinquefrom the Noun ProjectPath 3
Cézanne Dental – Dentalhandel | Implantologie Produkte

Implantologie Produkte

Gute Implantatprothetik kommt von einem umfassenden Verständnis für Funktion, Ästhetik und meisterlicher Handwerkskunst.

Digital planen. Praktisch durchstarten. Besser sein.

Hochkarätige Implantologie Produkte aus einer Hand. Seit mehreren Jahren sind wir auf den Handel mit Zahnarztbedarf und Implantologiezubehör spezialisiert.

IMPLA: das System der ersten Stunde

Wir haben IMPLA in den vergangenen Jahren maßgeblich mit weiterentwickelt. Dank nunmehr 50-jähriger Erfahrung & Forschung ist IMPLA kompromisslos. Die 6 Implantatreihen bieten dir für jede Situation den nötigen Gestaltungsspielraum und das richtige Tool.

IMPLA 3D: für ‚alle‘ Systeme perfekt planen

Wir planen für dich mit der führenden Software für navigierte Implantologie. Gerade wenn anatomische Strukturen zu knifflich erscheinen, sorgen wir für einen abgesicherten OP-Erfolg.

Alt text

Das IMPLA System

50 Jahre Erfahrung zeichnen das IMPLA System aus, das den höchsten Anforderungen moderner Implantologie in optimaler Weise entspricht. Mit IMPLA ist die Implantologie so sicher wie nie. Minimalinvasiv mit verkürzten Behandlungszeiten. IMPLA ermöglicht die gezielte, wissenschaftlich verlässliche Planung schon im Vorfeld. Die schablonengeführte Implantologie bietet Planungssicherheit.

Unser OP-Zubehör in der Übersicht

Alle rotierenden Bohrer + Fräser für das IMPLA System sind für die Innenkühlung (optional Außenkühlung) vorgesehen.

Alt text

IMPLA Dual Surface Hex-Connection

Das klassische IMPLA Schraubenimplantat Dual Surface mit der 2-Zonen-Oberfläche: Im Halsbereich 0,5 mm maschinenpoliert für eine gute Anlagerung der Gingiva. Im übrigen Bereich eine gestrahlte und geätzte Oberfläche. Die Platform-Switching-Option ist gegeben.

Alt text

IMPLA Cylindrical Hex-Connection

Die zylindrische Grundform wird durch synchrone Gewindegänge bis zur Implantatschulter ergänzt. Analog dazu ist die Oberfläche des Cylindrical Implantates bis zur Implantatschulter gestrahlt und geätzt. Neben einer sehr guten Primärstabilität, selbst im spongiösen Knochen, bietet das zylindrische Implantatdesign ein hohes Maß an Flexibilität. Insbesondere die Insertionstiefe kann durch den Chirurgen schnellstmöglich angepasst werden. Das selbstschneidende Gewinde reduziert den OP-Aufwand.

Alt text

IMPLA Micro Retention Conical Hybrid Connection

Die neue Hybridverbindung kombiniert die Vorteile einer innenliegenden Hexagon-Verbindung mit denen einer konischen Verbindung: Der Hex sorgt durch optimalen Rotationsschutz für maximale Sicherheit. Der Konus minimiert den Microgap und hilft Perlimplantitis zu vermeiden.

Alt text

IMPLA Micro Retention Hex-Connection

Durch sein speziell konzipiertes Mikrogewinde erzielt das Micro Retention Implantat eine sehr hohe Primärstabilität. Dies bietet vor allem bei weichem Knochen sowie beim Sinuslift mit reduziertem Restknochen ein hohes Maß an Sicherheit. Auch hier bietet sich die Option mit Platform-Switching zu arbeiten. Die hochpräzise Hex-Innenverbindung mit Rotationsschutz gewährleistet eine sichere Verbindung zwischen Implantat und Abutment.

Alt text

IMPLA Interim Implantat

Das IMPLA Interim Implantat ist ein konisches Schraubenimplantat, welches eine provisorische Sofortversorgung während der Einheilphase der definitiven Implantate ermöglicht. Das Interim Implantat eignet sich auch hervorragend zur Fixierung von chirurgischen Bohrschablonen bei navigierter, minimalinvasiver Implantation und sorgt somit für ein Höchstmaß an Sicherheit.

Alt text

IMPLA Mini-balltop

Die einteilligen Implantate der IMPLA Mini-Serie haben - wie ihre zweiteilligen Geschwister - auch die hochwertige gestrahlte und geätzte Oberfläche. Je nach klinischem Fall sind die Mini Implantate durch ihre Größe und Form auch zur transgingivalen Insertion geeignet. Das kurze Bohrprotokoll minimiert die OP-Zeit. IMPLA Mini Implantate sind eine wirtschaftliche Alternative zu zweiteilligen Implantaten.

Navigationssystem IMPLA 3D

Das Navigationssystem IMPLA 3D ermöglicht präzises Planen und schablonengeführtes* Implantieren, um ästhetische und funktionelle Spitzenergebnisse zu erzielen. Für den Patienten bietet die Realisierung virtueller Planung unter Ausnutzung des dreidimensionalen Knochenangebots und die vorausschauende Einflussnahme auf Angulationsverhältnisse bezüglich der Supra-kostruktion ein Höchstmaß an Qualität. Kommunikation und Dokumentation werden so optimiert – die Risiken minimiert.
Die stetige Weiterentwicklung und wissenschaftliche Verlässlichkeit des IMPLA 3D Systems wird von maßgeblichen Zahnärzten aus Universitätskliniken und Praxen sichergestellt.
Die schablonengeführte Chirurgie reduziert Risiken ganz erheblich, auch werden erforderliche augmentative Maßnahmen im Vorfeld erkannt. Alle Anwender schätzen die überschaubaren Abläufe.
Für jedes mit der Planungssoftware IMPLA 3D virtuell geplante Implantat erhält der am Achsentisch eingewiesene Zahntechniker (Schulungsnachweis) vom behandelnden Zahnarzt das Planungsprotokoll. Dieses bildet die Grundlage für die Erstellung einer Bohrschablone.
Zur Herstellung einer Scanschablone und Bohrschablone stehen speziell entwickelte Materialien, wie z.B. ein homogener röntgenopaker Kunststoff „TemRay” (Scanschablone)oder ein autoklavierbarer Kunststoff „IMPLA SteriGuide” (Bohrschablone) sowie eine umfangreiche Bohrer- und Hülsensystematik für das IMPLA Implantatsystem zur Verfügung.

* Die IMPLA 3D SteriGuide Schablonen sind autoklavierbar.
* Wir arbeiten in Kooperation mit Mesantis Institut